Sektempfang nach der Trauung

Aber ein Sektempfang ist nicht nur nett, sondern erfüllt auch einige praktische Aspekte. An was sollte man in der Vorbereitung des Sektempfangs denken, was sollte man besorgen? All diese Aspekte werden hier erklärt:

Warum eigentlich einen Sektempfang?

Ein Sektempfang ist nicht nur wirklich nett für die Gäste, sondern kann auch für Sie einige wichtige Funktionen erfüllen. Wenn Sie sich nicht bereits morgens für die Hochzeitsfotos vor die Linse getraut haben oder After-Wedding-Fotos geplant haben, dann werden Sie sicherlich zwischen Zeremonie und Hochzeitsfeier zum Fototermin gehen. Damit Ihren Hochzeitsgästen in der Zwischenzeit nicht langweilig ist, ist ein Sektempfang als Überbrückung bis zur Feier perfekt. Ebenfalls werden Ihnen alle Hochzeitsgäste gleich nach der Trauung gratulieren wollen – bei großen Hochzeitsgesellschaften, ist es schön, wenn man sich während dessen bei einem Gläschen unterhalten kann und auch ein paar Canapés gereicht werden. Denn auch Ihre Gäste sind sicherlich schon seit morgens auf den Beinen und sind froh über einen kleinen Snack bis zum großen Hochzeitsessen.

Was ist der Unterschied zwischen Agape & Sektempfang?

Obwohl der Zeitpunkt nach der Trauung der Selbe ist und auch der Sinn dahinter – von einer Agape spricht man, wenn man den Hochzeitsgästen dabei ganz traditionell Wein und Brot reicht. Beim Sektempfang gibt es im Gegensatz logischerweise Sekt oder Champagner und Canapés.

Woran muss man denken? Was sollte besorgt werden?

Wichtig ist an ein Partyzelt zu denken – egal ob es Regnet oder die Sonne strahlt – ein wetterfester Unterstand ist wichtig für das Ausschenken und wenn es regnet, sind die Hochzeitsgäste froh, wenn man Unterstand findet. Ein paar Sonnenschirmen sind auch immer sehr praktisch. Ein großer Tisch (ev. ein Biertisch) mit schöner Tischdecke ist wichtig, damit Sie die Getränke ausschenken können. Bitte nicht auf genügend Gläser vergessen! Entweder man leiht sich genügend Gläser aus dem Freundeskreis, oder fragt beim Getränkehändler um Leihgläser oder man verwendet ganz einfach die Plastik-Variante, die gibt es mittlerweile auch in schönen Formen.
Den Sekt vorab gut ein kühlen und dann in wirklich gut kühlende Kühltaschen packen, damit Sie in Autos etc. bis zum Sektempfang wirklich gut gekühlt bleiben. Stehtische sind nicht unbedingt notwendig, sind für die Gäste aber wirklich sehr praktisch. Deko für die Tische und Ausschank und auch für die Sektgläser (Physalis, Ribisel etc.) sollten nicht fehlen, damit Sie auch Liebe zum Detail zeigen. Und natürlich ganz wichtig: ein paar Kleinigkeiten zum Essen, wie Canapés, süße Kleinigkeiten, ganz wie Sie es sich wünschen. Aber sorgen Sie wirklich dafür, dass die Hochzeitsgäste hier schon ein paar Häppchen essen können. Das hält die Laune der Hochzeitsgäste ganz oben.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen